Für was wir ein­ste­hen und was unse­re Zie­le sind

Wir gehö­ren zu einer Bewe­gung, die sich gegrün­det hat, nach­dem im Juni 2018 das See­not­ret­tungs­schiff “Life­li­ne” wochen­lang am Ein­lau­fen in einen Hafen gehin­dert wur­de. Unse­re Erken­nungs­far­be ist oran­ge. Sie erin­nert an die Far­be der Ret­tungs­wes­ten auf See.

Wir tref­fen uns seit August 2018 wöchent­lich mitt­wochs zu einer Mahn­wa­che auf dem Markt­platz von Seli­gen­stadt.

Wir erin­nern an die Men­schen, die im Mit­tel­meer ertrin­ken oder in See­not gera­ten, weil sie auf der Flucht nach Euro­pa sind.

Wir wol­len, dass das Ster­ben im und um das Mit­tel­meer auf­hört. Des­halb for­dern wir mit den ande­ren SEE­BRÜ­CKE-Initia­ti­ven euro­pa­weit siche­re Flucht­we­ge.

Wir wol­len, dass Geflüch­te­te men­schen­wür­dig in Euro­pa auf­ge­nom­men wer­den.

Wir unter­stüt­zen Seenotretter/​innen und wol­len nicht, dass sie für ihren Ein­satz bestraft wer­den.

Wir wis­sen, dass nicht alle Men­schen auf der Flucht eine Zuflucht in Deutsch­land fin­den kön­nen und sol­len. Wir wol­len aber, dass jeder Mensch, der das will, in Wür­de leben kann. Dafür wol­len wir alles tun, was in unse­rer Macht steht.

Uns ist das Wohl jedes Men­schen in unse­rer Stadt wich­tig!

Wir träu­men von einem Aus­kom­men für alle, bezahl­ba­re Woh­nun­gen, siche­re Ver­kehrs­we­ge, Bil­dung, Respekt und Teil­ha­be an allem, was das Leben lebens­wert macht, für alle.

Wir haben kei­ne Lösun­gen für die gro­ßen Pro­ble­me die­ser Zeit. Wir wol­len mit ande­ren dar­über dis­ku­tie­ren und poli­ti­sche Ent­schei­dun­gen beför­dern.

Unser nächs­tes Ziel ist, dass Seli­gen­stadt sich zum “Siche­ren Hafen” erklärt. Damit gehört die Stadt zu über 80 Städ­ten in Deutsch­land, die drin­gend eine Ver­än­de­rung in der Flücht­lings­po­li­tik in Euro­pa for­dern.

Zum “Siche­ren Hafen” wird eine Stadt, wenn sie nur eine die­ser For­de­run­gen unter­stützt:

  • Wir erklä­ren uns mit Men­schen auf der Flucht und den Zie­len der SEE­BRÜ­CKE soli­da­risch.
  • Wir unter­stüt­zen aktiv die See­not­ret­tung.
  • Wir erklä­ren uns bereit, zusätz­lich zu unse­rer Quo­te Flücht­lin­ge auf­zu­neh­men.
  • Wir unter­stüt­zen neue Auf­nah­me­pro­gram­me in Hes­sen und in Deutsch­land.
  • Wir gewähr­leis­ten in unse­ren Mög­lich­kei­ten eine men­schen­wür­di­ge Ver­sor­gung aller Men­schen in unse­rer Stadt.
  • Wir ver­net­zen uns mit ande­ren Städ­ten und Land­krei­sen.
  • Wir gehö­ren zum Bünd­nis aller “Siche­ren Häfen”.
  • Wir ver­öf­fent­li­chen alles, was wir als “Siche­rer Hafen” unter­neh­men.