“Wür­dig und Recht” – Der Begeg­nungs­abend in der Evan­ge­li­schen Kir­che Seli­gen­stadt

Über 50 Teilnehmende fanden sich am Freitag, den 9. August, zu einem Begegnungsabend in der Evangelischen Kirche in Seligenstadt unter dem Motto "Würdig und Recht" ein.

Die Fest­ta­fel in Form eines V (das inter­na­tio­na­le Zei­chen für “Hil­fe”) muss­te erwei­tert wer­den, um allen Platz zu machen.

Bei einem mehr­gän­gi­gen Menü, unter­bro­chen von kur­zen Bei­trä­gen zum Grund­ge­setz, das in die­sem Jahr 70. Geburts­tag fei­ert, kamen die Gäs­te aus der Umge­bung, aber auch von wei­ter her Ange­reis­te, ins Gespräch mit­ein­an­der.

„Ein rund­um gelun­ge­ner Abend“, stell­ten die Initia­to­rin­nen Vika­rin Char­lot­te Voß und Pfar­re­rin Leo­nie Krauß-Buck am Ende fest.

Sie laden im Rah­men der Initia­ti­ve “See­brü­cke” seit einem Jahr wöchent­lich zu einer Mahn­wa­che um 18.30 Uhr auf dem Markt­platz ein und erin­nern an die Toten im Mit­tel­meer. Neben den Mitt­wochs­ver­an­stal­tun­gen und dem Begeg­nungs­abend ist die Initia­ti­ve online aktiv.

Ihr Ziel für die nächs­ten Mona­te ist es, dass Seli­gen­stadt zum “Siche­ren Hafen” erklärt wird.

© Bild­rech­te: Hans-Peter Kro­nen­ber­ger, Ver­le­ger: See­brü­cke Seli­gen­stadt, Lizenz: Alle Rech­te vor­be­hal­ten! | Urhe­ber­rechts­hin­weis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.