Dresd­ner See­not­ret­tung Mis­si­on Life­li­ne bekommt Frie­dens­preis

Nächste Auszeichnung für das Mission-Lifeline-Team: Die Seenotrettungsinitiative aus Dresden und Kapitän Claus-Peter Reisch werden mit dem Lew-Kopelew-Preis geehrt. Der Preis ehrt das humanitäre Anliegen auch stellvertretend für viele andere Seenotretter im Mittelmeer.

Die Dresd­ner See­not­ret­tungs­in­itia­ti­ve Mis­si­on Life­li­ne und der „Lifeline“-Kapitän Claus-Peter Reisch wer­den mit dem Lew-Kope­lew-Preis für Frie­den und Men­schen­rech­te 2019 aus­ge­zeich­net. „Sie hät­ten im Mit­tel­meer aus eige­nem Antrieb unter muti­gem per­sön­li­chem Ein­satz zahl­rei­che Men­schen vor dem Tod durch Ertrin­ken geret­tet“, teil­te das Lew Kope­lew Forum am Don­ners­tag zur Begrün­dung mit. Damit ehre der Preis das huma­ni­tä­re Anlie­gen der Initia­ti­ve, auch stell­ver­tre­tend für vie­le ande­re See­not­ret­ter im Mit­tel­meer. [..]

Quel­le: Dresd­ner Neue Nach­rich­ten vom 14.02.2019

Wei­te­re Links:
West­deut­scher Rund­funk (WDR) vom 14.02.2019
Dom­ra­dio vom 15.02.2019

© Bild­rech­te: Her­mi­ne Posch­mann /MISSION LIFE­LI­NE, Bild-Nr.: Lifeline_(Schiff).jpg, Ver­le­ger: Wiki­me­dia, Lizenz: CC BY-SA 3.0 | Urhe­ber­rechts­hin­weis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.